Neuigkeiten

15. Juni 2018;

in Luxemburg werden wir für die Konversion eines ehemaligen Stahlwerksareals einen freiraumplanerischen Masterplan erarbeiten. Exkursion und Workshop vor Ort: 5.11.-9.11.2018. Weitere Infos hier unten oder von nicole.meier@ilpoe.uni-stuttgart .de

 

ENTWURF: TRANSFORM deLUX. Industriekonversion

MSc. Architektur und Stadtplanung, BSc. Architektur und Stadtplanung (Internationaler Entwurf)

  

Zeit: dienstags, 09:45 - 17:15 h
Raum: K1, wird bekannt gegeben
Beginn: 16.10.2018, 09:45 h
Betreuer: Vertr. Prof. Dr.-Ing. Jan Dieterle, Nicole Meier

 

KURSBESCHREIBUNG

Was passiert mit Standorten der Schwerindustrie nach ihrer Stilllegung? Wie schafft eine Region den Strukturwandel, der mit einer solchen Veränderung einhergeht? Und wie kann eine neue Identität für den Ort und die Anwohner entstehen ohne die alte komplett in Vergessenheit geraten zu lassen?

Solche und ähnliche Fragen sollen im Rahmen des Projektes „Transform deLUX“ behan­delt werden. Fokus der Projektarbeit ist das 2011 stillgelegte, 55ha große Stahlwerksareal in Esch-Schifflange, welches zwischen der Gemeinde Schifflange und Luxemburgs zweitgrößter Stadt, Esch-sur-Alzette, angesiedelt ist. 2016 wurde eine Machbarkeitsstudie zur Revitalisierung des Geländes in Auftrag gegeben.

Ziel des Entwurfs ist es, die Stadt aus der Landschaft heraus zu entwickeln, also ein Frei­raumgerüst zu schaffen, das eine zukünftige städtebauliche Entwicklung aufnehmen kann und dabei bestehende angrenzende Strukturen, wie Stadt, Landschaft und Industrierelikte mitein­ander verbindet. Welche Möglichkeiten bietet der Freiraum für eine zukunftsfähige Stadtentwick­lung? Wie kann eine angemessene Antwort auf die Geschichte des Ortes und seine Relikte ge­funden werden? Welche vorhandenen baulichen Strukturen können sinnvoll in eine neue Nutzung überführt werden? Welche Bausteine sind essentiell für die Konversion in ein vielseitiges und lebendiges urbanes Quartier?

Es ist eine Exkursion nach Luxemburg geplant für den Zeitraum vom 5.11.2018 bis 9.11.2018. Dort werden wir u.a. das Projektgebiet selbst, als auch Beispiele von Konversionen ehemaliger Industriestandorte besuchen. Genauere Informationen werden bei Semesterbeginn bekannt gegeben.

International Students are welcome. Tutoring can be offered in English, however, content will only be available in German and French.