Neuigkeiten

15. Juni 2018;

Nachruf

Am 5. Juni 2018 verstarb Honorarprofessor Hans Kienle.

Hans Kienle war ein langjähriger, treuer und geschätzter Begleiter des ILPÖ. Er kannte das Institut seit dessen Bestehen, zunächst als Diplomand und wissenschaftliche Hilfskraft von Professor Walter Rossow, dann als Lehrbeauftragter. Nach dem Ausscheiden von Professor Hans Lutz übernahm er von ihm die Aufgaben des Lehrgebiets Freiraumgestaltung im Rahmen eines eigenen Lehrauftrags. 2003 wurde er zum Honorarprofessor an der Fakultät für Architektur und Stadtplanung der Universität Stuttgart ernannt und dem Institut für Landschaftsplanung und Ökologie zugeordnet. Sein Ziel in der Lehre an der Fakultät war es, den Studierenden die Schnittstelle zwischen Architektur, Stadtplanung und Freiraumgestaltung so zu vermitteln, dass sie die professionelle Zusammenarbeit mit Freiraumplanern im Team erlernen. Mit der Betreuung von Diplom- und Masterarbeiten hat er zahlreiche Studierenden in dieser entscheidenden Studienphase geprägt.

Das Thema Freiraum und Wasser war ihm immer wichtig, schon im Rahmen seiner Diplomarbeit und schließlich dann auch im Rahmen seiner internationalen Aktivitäten, beispielsweise wenn es darum ging, das Weltkulturerbe des Westsees in Hangzhou (er war, wie auch an der American University of Beirut, Gastdozent in Huangzhou) noch besser in Szene zu setzen. Überhaupt verbindet das Institut mit Hans Kienle seinen Brückenschlag zu anderen Kulturkreisen. Mit seiner Begeisterung für die landschaftliche Auseinandersetzung mit dem Spannungsfeld „Wasser und Wüste“ und über seine Erfahrung im arabischen Sprachraum hat die Lehrkooperation des Instituts mit der Ain Shams University in Kairo mit Hans Kienle eine tatkräftige und prägende Unterstützung erhalten. 

Natürlich verbinden wir mit Hans Kienle auch seine immer wieder verblüffenden, zeichnerisch perfekten und ungemein pointierten Zeichnungen, Illustrationen (auch für die Lehre) und Karikaturen, die er genau beobachtend, humorvoll und aussagekräftig anfertigte und die komplexe Zusammenhänge und Aussagen auf den Punkt brachten. Vielleicht spiegeln seine grafischen Meisterwerke das wider, was wir an seiner Person auch so sehr schätzten: er nahm humorvoll, zugewandt, oft tief- und hintersinnig, mit Übersicht und mit nach vorne gerichteter Perspektive am Instituts- und Fakultätsleben teil. Danke dafür, lieber Hans, schön, dass du hier warst!!!

https://www.stuttgart-gedenkt.de/traueranzeige/hans-kienle-1940

 

HansKienle