Alejandra Narváez Vallejo

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Institut für Landschaftsplanung und Ökologie

Kontakt

+49 711 685-84119

Keplerstraße 11
70174 Stuttgart
Deutschland

2017:

Thiel M.; Narváez Vallejo A.; Forkour G.; Uder, M.; Conrad, C. (2017): Remote Sensing Based Mapping of Crop Rotation Systems in the Sudanian Savannah of West Africa”. Future Agriculture: Socio-ecological transitions and bio-cultural shifts. Tropentag, 20-22 September, Bonn.

2016:

Thiel, M., Forkuor, G., Narvaez Vallejo, A., and Dech, S. (2016): Identification of crop rotation systems in the Sudanian Savanna Zone in West Africa utilizing a multisensor approach. In: SPIE Remote Sensing, Edinburgh, United Kingdom.

2009:

Blanco J, Vanegas F, Revelo N, Garzón C, Narváez A, Cristancho E.(2009): Gender and age influence in the human capacity of facial differences detection. Acta biol. Colomb.v.14 n.1 Bogotá ene. /abril.

2006:

Revelo Nuncira, N. H.; Narváez Vallejo, A. (2006): Análisis del material en deriva aportado a la quebrada Babilonia (PNN Chingaza) y su relación con la vegetación riparia y las características del cauce (Analysis of the drift material contributing to the Babilonia creek (PNN Chingaza) and its relation with the riparian vegetation and the characteristics of the channel). Tagungsbericht: VII Seminario Colombiano de Limnología I Reunión de Ríos y Humedales Neotropicales. Neolimnos, Centro de publicaciones Universidad del Tolima, p.86 - 86 , v. <, fasc. Kolumbien.

Narváez Vallejo, A. (2006): Evaluación del zooplancton del humedal jaboque (Assessment of the zooplancton of Jaboque wetland. Tagungsbericht: VII Seminario Colombiano de Limnología I Reunión de Ríos y Humedales Neotropicales. Neolimnos, Centro de publicaciones Universidad del Tolima , p. - , v. <, fasc. Kolumbien.

Geboren und aufgewachsen in Kolumbien. Sie studierte Biologie an der "Universidad Nacional de Colombia" (2008), MSc Hydroscience and Engineering an der Technische Universität Dresden, Deutschland und Master in Geographical Information Science an der Lund University, Schweden. Bereits während ihres Bachelorstudiums forschte sie in Feuchtgebieten von Bogotá, bei denen sie die Qualität des Wassers mit Phyto- und Zooplanktonuntersuchungen evaluiert hat. Schwerpunkt ihrer weiteren Forschungstätigkeit bilden wasserbezogene Themen. Unter anderem untersuchte sie die Schwermetalleartbildung nach Beluftungsbehandlung der Sedimente in „Unterer Kreuzteich“, Freiberg. Von Oktober 2009 bis Oktober 2010 leitete sie die Durchführung einer Wasserbilanz in einem Bewässerungsgebiet in Khorezm im Rahmen des Projektes „German - Uzbek Khoremz Projekt“. Ab 2014 arbeite sie hauptsächlich in der Fernerkundung mit Landbedekungs- und Landnutzungsklassifikationen in Bezug auf Klimawandeln. Neben ihrer Forschungstätigkeit macht sie auch Lehre im R für statistische Analyse und GIS. Alejandra ist seit November 2018 am Institut für Landschaftsplanung und Ökologie als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.

Kurs 1: „Einführung in R und deskriptive Statistik“.
Kurs 2: „Ändern der Struktur der Daten für die Analyse und Inferenzstatistik“.
Gruppe GREUNAL (Gruppe für ökologische Restaurierung der Universidad Nacional de Colombia).

Kurs 1: GIS Tools based on the free software QGIS
Kurs 2: Statistischer Kurs mit R- und Fernerkundung mit Qgis.
Universidad Distrital Francisco José de Caldas. Bogota D.C., Kolumbien.

Kurs: “R as a GIS Tool”
Pontificia Universidad Javeriana Kurs: “Landuse modelling” an der Federal University of Technology Minna, Nigeria.

INTERESS-I
Integrierte Strategien zur Stärkung Blau-Grüner Infrastrukturen.

Wie gelingen Erhalt und Ausbau nachhaltiger klimawirksamer Blau-Grüner Infrastrukturen in Stuttgart und Frankfurt am Main?

Laufzeit: 11/2018 – 12/2021
Mittelherkunft: BMBF Leitinitiative Zukunftsstadt
Kooperationspartner ISWA, TUM (Gesamtkoordination)
Projektleitung ILPÖ: Dr. H.-G. Schwarz-v. Raumer

Assessing Land Value Changes and Developing a Discussion-Support-Tool for Improved Land Use Planning in the Irrigated Lowlands of Central Asia (LaVaCCA)
Universität Würzburg. Lehrstuhl für Fernerkundung.

Water in Central Asia (CAWA)
Universität Würzburg. Lehrstuhl für Fernerkundung.

West African Science Service Center on Climate Change and Adapted (WASCAL Land Use)
Universität Würzburg.Lehrstuhl für Fernerkundung.

Economic and Ecological Restructuring of Land and Water Use in the Khorezm Region (Uzbekistan)
Universität Bonn. ZEF C: Department of Ecology and Resource Management.

Zum Seitenanfang