SEMINAR: Land Schafft Ort

INSTITUT FÜR LANDSCHAFTSPLANUNG UND ÖKOLOGIE & IBK 1
  ORT UND ZEIT:
Dienstags, 14:00-17:00 Uhr, K1 Raum 7.01

ERSTER TERMIN:
Dienstag 13. Oktober 2015, 14:00 Uhr, Raum 10.07

LEHRENDE:

Prof. Antje Stokman, Prof. Peter Cheret (IBK 1), Johannes Jörg, Marc Remshardt (IBK 1)

Landschafftort_big

THEMA:

Architektur und Landschaftsarchitektur interpretieren und spiegeln die Beziehung des Menschen zum Ort. Das Selbstverständnis von Architektur spiegelt die Komplexität dieses Beziehungssystems und ist Ausdruck des Zusammenspiels zwischen menschlichen Lebensweisen, gebauter Form und landschaftlichem Kontext.

In diesem Seminar werden auf der Basis theoretischer Konzepte und praktischer Beispiele unterschiedliche Haltungen zum Verständnis der Beziehung zwischen Architektur und Landschaft untersucht und reflektiert. Im Fokus steht die Frage des Eingefügtseins von Architektur bezogen auf ihren räumlichen und zeitlichen Kontext, ihr unmittelbarer Bezug zum Ort und dessen spezifischen naturgegebenen Eigenschaften. Wie lässt sich der baukulturelle Ausdruck unterschiedlicher Architekturen im Hinblick auf ihren Ortsbezug beschreiben? Und welche Auskunft geben diese über die jeweilige Beziehung des Entwerfers zu seiner Umwelt?

Aufbauend auf der Reflektion theoretischer Hintergründe und gebauter Projekte beschäftigen sich die Seminarteilnehmer mit ihrem persönlichen Naturbezug. Gesucht werden architektonische Haltungen, die uns im Zeitalter des Anthropozäns ermächtigen, ein produktives Zusammenspiel von gebauter und natürlicher Umwelt zu entwerfen.

Die Seminarteilnahme ist verpflichtend für alle Teilnehmer am Entwurf „Schönwald“.

 

ORGANISATION:

Modul 48280 Landschaftsplanung und Ökologie

Wahlfachgruppen Baugestaltung / Stadt und Landschaft

Punktzahl 6,

Teilnehmerzahl: 15, Abgabe: 09.02.2015

KONTAKT

Johannes Jörg:  mailto iconE-Mail