Sommeruni Update Wolfach

INSTITUT FÜR LANDSCHAFTSPLANUNG UND ÖKOLOGIE

ORT UND ZEIT:
21. bis 30.7.2016, vor Ort in Wolfach im Schwarzwald

BEGINN:
06.04.2016, 09:00Uhr (Vorbesprechnung) Besprechungsraum ILPÖ (K1, 9.16)

LEHRENDE:
Prof. Antje Stokman, Dr. Henrik Schultz

Aushang_Lehrangebote SS16_Seite_1

 

THEMA

Kirnbach, Heimatort der bekannten Schwarzwälder Bollenhuttracht, liegt im dem Kirnbachtal, einem der schönsten Täler des Schwarzwaldes. Die in den großen Schwarzwaldhöfen lebenden Menschen verdienen ihr Brot nur noch im Ausnahmefall mit der Landwirtschaft und leben ein urbanes Leben auf dem Lande. Wie kann vor diesem Hintergrund das Kirnbachtal so entwickelt und gestaltet werden, dass es ökonomisch tragfähig, ökologisch nachhaltig und für die Menschen attraktiv und erlebbar ist?

Im Rahmen der interdisziplinären Sommeruniversität begeben wir uns gemeinsam mit weiteren Studierenden der Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung sowie der Landschafts- und Kulturwissenschaften von unterschiedlichen Hochschulen zehn Tage vor Ort und wohnen bei den Menschen im Tal. In engem Austausch mit lokalen Architekten, dem Verein Kultur Landschaft Schwarzwald, der Stadt Wolfach und den BewohnerInnen erkunden wir die Umgebung und entwickeln durch Pilotprojekte/ Einzelinterventionen/ Raumexperimente neue Ideen für die Nutzung, Bewirtschaftung und Kultivierung von Landschaft und Gebäuden durch innovative Nutzungsmischungen, wirkungsvolle Umsetzungs- und Managementinstrumente und neue Kooperationsstrategien zwischen verschiedenen Akteuren entstehen. Die Arbeiten werden durch eine hochrangige Jury prämiert, öffentlich präsentiert und im Anschluss dokumentiert und veröffentlicht. Es besteht die Möglichkeit, die im Rahmen der Sommeruni entwickelten Ideen in Form von Bachelor-/Masterarbeiten im Wintersemester 2016/17 weiter zu vertiefen.

ORGANISATION
Unkostenbeitrag: ca. 150 € für Unterkunft und Verpflegung
Projektpartner: Prof. Gothe (KIT), Prof. Dr. Küster (LUH, Hannover),
Prof. Dr. Voesgen (FH Potsdam), Hardy Happle (Architekt), Herbordt/Mohren (Künstler)
Endabgabe: 30.07.2016