Seminar: SCHAUPLATZ NATUR: GRÜNE HÄUSER, TROPISCHE GÄRTEN / Bachelor + Diplom

Punktzahl: 3,0 LP
Lehrpersonen: Prof. Antje Stokman, Dipl.-Ing. Johannes Jörg, Dipl.-Ing. Moritz Bellers
Termine: 17.10., 19.10., 24.10., 26.10., 31.10., 13.11.2012
Sprache: Sprache: Deutsch

Weitere Informationen

Thema

Im Rahmen der Ausstellung „Schauplatz Natur: Grüne Häuser, tropische Gärten“ der ifa-Galerie Stuttgart und gemeinsam mit Prof. Andreas Quednau und Studierenden der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste entwerfen wir eine Intervention im Innenhof des Instituts für Auslandsbeziehungen am Charlottenplatz.

Die vom 19.10.12 bis 6.1.13 stattfindende Ausstellung der ifa-Galerie zeigt die Arbeiten von drei asiatischen Architekten, Landschaftsplanern und Aktivisten. Der malaysische Architekt Ken Yeang gilt mit seinen Büros in Kuala Lumpur und London als Pionier der sogenannten „Öko-Architektur“ und Erfinder des bioklimatischen Wolkenkratzers, mit dessen Gestaltung er Standards für nachhaltiges Bauen entwickelte. Der malaysische Landschaftsplaner Ng Seksan plant Gärten, Parks und öffentliche Räume, die fast unmerklich den Übergang von Garten zu naturbelassenen Bereichen inszenieren. Die Gründer der Green School auf Bali arbeiten ausschließlich mit Naturmaterialien, v.a. mit Bambus, und entwickelten ein ganzheitliches Konzept.

Aufgabe

Ausgehend von den Ansätzen der drei Büros, die wir im Rahmen eines Werkstattgesprächs und einer Ausstellungsführung kennenlernen, entwickeln wir Entwürfe für einen temporären „Outdoor Recreational Space“ im Innenhof des ifa-Instituts. Dieser soll die bestehenden Qualitäten des Ortes durch die kreative Nutzung lokaler Ressourcen (Wasser, Luft, Vegetation, recycelte Materialien,...) verstärken, einen attraktiven öffentlichen Raum mit hoher Aufenthaltsqualität schaffen und einen Beitrag zum nachhaltigen Dialog zwischen dem ifa und der Öffentlichkeit an- stoßen. Die Ergebnisse werden im Rahmen des Katalogs zur Ausstellung publiziert und eine Realisierung wird in Aussicht gestellt.